HpBk-TemplateWorld | Alles für dich.

Die Macht der sozialen Netzwerke

Einleitung
Die Bedeutung von Social Media nimmt immer mehr zu. Konkret gesagt ist diese Social Media Methode eine Marketing Methode vom Feinsten. Warum auch ihr darüber nachdenken solltet, das möchte ich euch gerne erklären.

Ich finde es einfach unglaublich, wenn man bedenkt, in welch kurzer Zeit sich das Internet gewandelt hat. Kaum ein Internet User ist heute noch unterwegs, ohne in einem sozialen Netzwerk angemeldet zu sein. Früher waren Myspace und SchülerVZ etwas Großartiges. Doch jetzt sind Netzwerke hinzugekommen, ohne die viele Menschen nicht einen Tag auskommen. Alles schön und gut - doch was hat die Soziale Netzwerk Strategie nun mit Websiten zu tun? Meine Antwort lautet: Sehr vieles.


Ich selbst bin auch bei Facebook angemeldet. Und bei Google Plus. Weil ich gucken wollte, wie sich Google Plus gegenüber Facebook verhält. Dennoch bin ich öfters bei Facebook als bei Google Plus, weil dort meiner Meinung nach noch nicht ganz so viel los ist. Doch warum melden wir uns überhaupt in solchen sozialen Netzwerken an? Es ist der Zwang immer auf dem neuesten Stand zu sein. Das Streben immer mehr zu wissen und auf gut deutsch gesagt immer "Up-To-Date" zu sein. Ich selbst finde es natürlich ganz praktisch, wenn man seine Freunde auf Facebook auch nach der gemeinsamen Schulzeit weiter kontaktieren kann. Es ist eine Plattform die zusammenhält - auf einer gewissen Art und Weise.

Schauen wir uns einmal die Seite des Nachrichtenmagazins "Spiegel online" an. Was fällt uns am Ende des folgenden Artikels auf? Genau! - Der Leser wird zum Nachdenken angeregt. Er soll einen Artikel nicht einfach nur lesen und hinnehmen. Nein - er soll ihn auch weiterempfehlen, natürlich nur, wenn er ihm gefallen hat. Hat mir also dieser Artikel gefallen, dann klicke ich auf "Gefällt-Mir", diesen schönen blauen Facebook Button.


Man kann den gerade gelesenen Artikel auf verschiedene Art und Weise weiterempfehlen. Sei es den Artikel bei Twitter zu posten, oder ihn bei Google Plus, Facebook, SchülerVZ usw. zu empfehlen. Meine Freunde wissen somit, dass mir dieser Artikel gefällt. Denn sonst hätte ich den "Gefällt-Mir-Button" wohl kaum angeklickt. Nun wird also die Neugier meiner Freunde geweckt. Was ist der Grund, warum mir der Artikel gefällt? Könnte er auch mir gefallen? Also klicken meine Freunde auf den Link, der soeben durch meine "Gefällt-Mir-Angabe" bei Facebook gepostet wurde. Und schwupps - da ist er. Der Effekt, der dadurch erzielt werden soll.

Wir sehen, was so ein kleiner Button alles ausrichten kann. Man empfiehlt nicht nur eine Seite weiter, weil sie interessant ist. Man erzeugt dadurch einen Kreislauf, da sich automatisch auch meine Freunde für das interessieren, was ich gerade besucht habe. Natürlich muss dies nicht immer der Fall sein - aber wir sehen, dass die sozialen Netzwerke einen starken Einfluss auf unser Verhalten haben. Die digitale Kommunikation durch Facebook und Co. wird geradezu revolutioniert. Den "Seite empfehlen" Button gab es natürlich schon lange vor Facebook und Co. Doch wer hat ernsthaft eine E-Mail geschrieben, um einem Bekannten etc. eine Seite zu empfehlen? Wahrscheinlich eher weniger. Ein solcher Button ist also durchaus praktisch, um seine Interessen sofort mit seinen Freunden zu teilen. Auch Firmen und Unternehmen nutzen diese Möglichkeit der digitalen Kommunikation, für sich oder ihr Produkt zu werben. Und sobald ein Produkt einem meiner Freunde gefällt, frage ich mich, warum es ihm gefällt. Ich schaue mir das Produkt an und klicke zu 99% auch auf Gefällt-Mir, wenn mir dieses Produkt tatsächlich gefält. So kommt es zu einer wahren Massenausbreitung - ein Produkt wird schneller bekannt, als durch stumpfe Werbung.

Aus diesen marketingtechnischen Gründen kann es durchaus sinnvoll sein, die sozialen Netzwerke auf seiner Homepage einzubinden. Sei es durch einen Google Plus, Facebook, oder Twitter Button. Natürlich gibt es noch so viele weitere Möglichkeiten. Zum Beispiel kann man auch einen Twitter-Livestream oder Facebook-Stream auf seine Homepage einbinden, wie ihr nun links hier im Bild sehen könnt. Auch eine komplette "Gefält-Mir-Box" ist eine Möglichkeit, auf der Homepage einzubinden.

Man sollte sich vorher allerdings die Frage stellen, ob es denn durchaus machbar wäre, dass überhaupt irgendeiner auf Gefällt-Mir klickt. Wenn ich nämlich eine Website besitze, die fast keinen Inhalt bietet, zudem ein schlechtes Design besitzt, ist die Chance, dass fast keiner auf "Gefällt-Mir" klickt, extrem hoch. Und so eine herbe Enttäuschung möchte man doch eher vermeiden. Deshalb fragt euch lieber - welche Zielgruppe spreche überhaupt mit meiner Website an? Gibt es viele Resonanzen auf meine Website? Möchte ich, dass meine Website in aller Öffentlichkeit auf Facebook und Co. bekannt wird? Wenn man zu all diesen Fragen eine Antwort gefunden hat, sehe ich es als unproblematisch, seine Website mit dem kompletten Social Media Paket auszustatten.

Doch spätestens jetzt werden sich vielleicht einige von euch fragen, warum TemplateWorld auf das Social-Media Paket verzichtet. Und dass hat auch einen Grund. Ich bin und möchte im Homepage-Baukasten bleiben. TemplateWorld verfolgt nicht die Absicht, zu einer megagroßen Plattform im Internet zu werden. Das habe und dass werde ich auch nie vorhaben. Mit TemplateWorld möchte ich persönlich einfach allen Baukästlern des HpBk das Gestalten ihrer Website ein wenig erleichtern. Und dazu braucht es kein Facebook, kein Google Plus. Es reicht doch schon, dass TemplateWorld nun auf Twitter vertreten ist. Man muss einfach wissen, wo seine Grenzen sind. Was haben irgendwelche Leute davon, wenn der Link von TemplateWorld auf Facebook und Co. gepostet wird und ihn Leute sehen, die überhaupt keine Ahnung vom Homepage-Baukasten.de haben. Genau - dann wird die Werbewirkung völlig verfehlt. Und dass ist nicht mein Ziel. Ich denke, dass ein ehrlich gemeintes Feedback von einem Baukasten-User viel mehr aussagt, als ein einziger Klick auf einen "Gefällt-Mir-Button". Man könnte ja schließlich auch ohne Absicht auf den Button drücken. Deshalb bleibe ich lieber bei der altbewährten Feedback-Methode: das Gästebu
ch. Aber nun möchte ich euch dennoch einen Code liefern, mit dem ihr eine komplette Social Media Leiste auf eurer Homepage einfügen könnt.

Hier ist der Code für die wichtigsten sozialen Netzwerke. Dieser Code enthält Facebook, Twitter, Google Plus und einen Share-Button, mit dem man die Homepage auch noch per E-Mail versenden oder auf vielen anderen Seiten posten kann. Der Code muss in eurem Design, zum Beispiel im Footer eures Designs, oder im Quellcode eures Seiteneditors eingefügt werden.

<!-- AddThis Button BEGIN -->
<div class="addthis_toolbox addthis_default_style ">
<a class="addthis_button_facebook_like" fb:like:layout="button_count"></a>
<a class="addthis_button_tweet"></a>
<a class="addthis_button_google_plusone" g:plusone:size="medium"></a>
<a class="addthis_counter addthis_pill_style"></a>
</div>
<script type="text/javascript" src="http://s7.addthis.com/js/300/addthis_widget.js#pubid=ra-4e7cc84230162af7"></script>
<!-- AddThis Button END -->

Und so sieht das Ganze dann auf eurer Homepage aus:

 

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich diesen Artikel einfach gepostet habe, um meine Meinung zu verdeutlichen. Ich berufe mich hiermit nicht auf wissenschaftlichen Studien zu Facebook und Co. und bin natürlich auch kein Experte darin, was Marketingkommunikation und soziale Netzwerke angeht, da ich auch Leute kenne, die genau so etwas studieren und über diesen Post wahrscheinlich die Hände vor den Kopf zusammenschlagen würden.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

Du bist der 392792 Besucher.

Information

HpBk-TemplateWorld ist seit Januar 2011 die neue Design-Zentrale im Homepage-Baukasten. Mit über 100 Designs ist und soll HpBk-TemplateWorld auch mit eurer Hilfe noch weiter ausgebaut werden und somit zu einer zentralen Anlaufstelle für Designs, Templates und Tutorials im HpBk werden.

Partner werden

Möchtest du auch Partner von HpBk-TemplateWorld werden? Dann schreibe mich an. Gerne sehe ich mir deine Seite genauer an und werde dich dann zu den offiziellen Partnerseiten hinzufügen.